Piper Pa-18 Cub

Allgemeines:

Unsere Piper enstammt aus Beständen der Bundeswehr, welche diese im Jahr 1956 von der USAF nach dem 2. Weltkrieg übernommen hat. In der Bundeswehr diente die Piper als Flugzeug für die Auswahlschulung (Screening) künftiger Jet-Piloten. Aus diesem Grund trägt die Piper auch noch ihr militärisches Kennzeichen. Die Piper wurde im Jahr 2009 mit der Hilfe des Aero Club Bayer Uerdingen, welche die Piper zeitweise in Krefeld stationiert hatten komplett grundüberholt. Ein Riss in einem Motorzylinder machte im Jahr 2012 auch die Grundüberholung des Motors notwendig. Seit 2012 präsentiert sich die Piper von Innen wie Außen in einem tadellosen Zustand, der Motor wurde von einem C90-8F auf einen 12F hochgerüstet, eine größere Ölwanne mit besserem Kühlverhaltem im Sommer, als auch ein elektrischer Anlasser der das Starten / Anreißen des Motors per Hand entfallen lässt, machen die Piper zu einem wahren Schmuckstück.

Die FAG benutzt das Flugzeug meist für reine Spaßflüge, jedoch ist es durch die eingebaute Schleppkupplung möglich, leichte Segelflugmuster wie z.B unsere K8 zu schleppen.

Technische Daten:

Hersteller: Piper Aircraft Corporation
Besatzung: 1 / 1
Länge: 6,85 m
Höhe (Dreipunktlage):  2,45 m
Spannweite: 10,80 m
Leermasse 360 kg
Max. Flugmasse 680 kg
Startstrecke über 15m Hindernis 350 m
Landestrecke aus 15m Höhe 340 m
Dienstgipfelhöhe 4120 m
Reichweite ca. 480 km
Motor: Continental C90-12F
Leistung (2475 RPM) 67kW / 90PS
Tankinhalt, ausfliegbar 69,9L
Krafstoff AvGas 100 LL / MoGas
Verbrauch ca. 20 – 22,5 l/h
Höchstgeschwindigkeit Vne 138 mph / 222 km/h
Besonderheiten / Austattung: - elektrischer Anlasser- FLARM Kollisionswarngerät- Schleppkupplung für Segelflugzeuge

 

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide